Im Bundesverkehrswegeplan 2030 wird der Bau einer neuen Autobahnquerspange (A553) zwischen der A59 und der A555 mit einer Rheinquerung zwischen Köln und Bonn im „vordringlichen Bedarf“ gelistet. Wo die A553 genau verlaufen und wie die neue Querung des Rheins konkret aussehen könnte, ist bisher noch offen und wird unter Beteiligung der Menschen und Interessengruppen der Region in den kommenden Jahren erarbeitet. Auch Sie können sich beteiligen. Am 15. November 2017 findet zum Beispiel ab 16.00 Uhr ein zweites öffentliches „Beteiligungsscoping“ statt. Wo genau, erfahren Sie auf den Seiten der Planungsbehörde Straßen NRW. Dort sind auch alle weiteren Informationen zu dem Projekt zusammenfasst.