Der griechische Chefstatistiker Andreas Georgiou ist in Griechenland wegen „übler Nachrede“ zu einer Schadenersatzzahlung in Höhe von 10.000 Euro verurteilt worden. Vor sieben Jahren hatte er das Ausmaß der griechischen Defizite und die zuvor betriebenen Statistikfälschungen aufgedeckt. Wie ich über das Urteil denke, lesen sie in diesem Artikel der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Meine Mitherausgeber der juristischen Fachzeitschriften ZGR und ECFR haben Beschlüsse gefasst, mit denen sie versuchen, mich als Herausgeber aus ZGR und ECFR sowie aus dem Editorial Board der ECFR auszuschließen. Die Neue Juristische Wochenschrift berichtete darüber.

Schon vor den Sondierungsgesprächen haben sich einige von uns aus der CDU/CSU-Bundestagsfraktion regelmäßig zum Spaghetti-Essen getroffen. Sehr produktive Abendessen waren das, wie ich der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung erzählt habe. Den Artikel lesen Sie hier.

Sollte die Höhe des Kindergeldes angepasst werden an den Wohnort der Kinder, wenn diese nicht im gleichen Land wie ihre Eltern leben? Eine Frage, die kurz vor dem Brexit seitens des Vereinigten Königreich Großbrittanniens aufgeworfen wurde und, die auch ich mir schon seit längerem Stelle. In einem Gastkommentar in der Tageszeitung "Die Welt" melde ich mich heute erneut zu dieser Frage öffentlich zu Wort. Ich meine, die aktuelle Regelung setzt Fehlanreize in doppelter Hinsicht.

Der Kandidaten-Check von abgeordnetenwatch.de soll Ihnen helfen, sich für einen der Bundestagskandidaten in ihrem Wahlkreis zu entscheiden. Auch an dieser Stelle können Sie meine Antworten zu allen 22 Fragen lesen und sich ein Bild von meinen politischen Positionen machen! Zu meinem Profil bei abgeordnetenwatch.de geht es hier entlang. 

Der Kölner Wochenspiegel berichtet von der Rundfahrt, zu wichtigen Verkehrsknotenpunkten im Kölner Süden. Ich hatte zusammen mit Ratsfrau Monika Roß-Belkner dazu eingeladen.