Die gesamte Debatte zu Änderungen im Konzerninsolvenzrecht, während der ich meine Jungfernrede im Plenum gehalten habe, wurde in der Online-Ausgabe der Zeitschrift „Das Parlament“ verarbeitet. Einfach diesem Link folgen.

Dem Rechtsmagazin „Legal Tribune“ habe ich erklärt, wie ich dazu kam, mich als Direktkandidat zu bewerben, warum ich Steuerverschwendung unter Strafe stellen möchte und welche Maßnahmen meiner Meinung nach zu einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf führen. 

Ich habe mich auf dem „Handelsblatt Rechtsboard“ zu einem möglichen Wechsel von Ronald Pofalla zur Deutschen Bahn geäußert. Gutes Lesen!

Die parlamentarische Arbeit hat während der Koalitionsverhandlungen weitgehend geruht. Die Abgeordneten waren dazu verdonnert, abzuwarten. Däumchen gedreht haben sie in der Zwischenzeit jedoch nicht - auch ich nicht, der ich in diesem Beitrag des Deutschlandfunk zitiert werde. Nachhören können Sie das Ganze hier!

Die Wahl in Köln war hitzig, ich tat wohl indirekt das meine dazu.

Diesen Eindruck vermittelt zumindest der Bericht des Kölner „Express“ vom 23. September. Auch in der „Kölnischen Rundschau“ ist förmlich spürbar, wie gefühlsintensiv der Wahlabend in der Domstadt war.