Die parlamentarische Arbeit hat während der Koalitionsverhandlungen weitgehend geruht. Die Abgeordneten waren dazu verdonnert, abzuwarten. Däumchen gedreht haben sie in der Zwischenzeit jedoch nicht - auch ich nicht, der ich in diesem Beitrag des Deutschlandfunk zitiert werde. Nachhören können Sie das Ganze hier!

Die Wahl in Köln war hitzig, ich tat wohl indirekt das meine dazu.

Diesen Eindruck vermittelt zumindest der Bericht des Kölner „Express“ vom 23. September. Auch in der „Kölnischen Rundschau“ ist förmlich spürbar, wie gefühlsintensiv der Wahlabend in der Domstadt war.