Im Domradio habe ich mich zu religiös motivierten Übergriffen auf Minderheiten, wie Christen, geäußert. Auch, wenn jedes Bundesland selbstständig für die Unterbringung der Geflüchteten zuständig ist, haben wir in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion schon einige Bundesmaßnahmen angestoßen, um die Situation in den Heimen zu verbessern. Wir werden nicht jeden Konflikt verhindern können, da die Gründe für Streitereien vielschichtig sind. Aber wir müssen den zu uns Geflüchteten beibringen, dass es in Deutschland das Recht auf Religionsfreiheit gibt, was bedeutet, dass jede Religion zu akzeptieren ist - auch der Religionswechsel. Das gesamte Interview können Sie hier noch einmal nachlesen.