Beim ersten inhaltlichen Treffen des Stephanuskreises berichteten drei religiöse Würdenträger aus der Zentralafrikanischen Republik über die schwierige Lage in ihrem Heimatland. Ihre weltweite Versöhungskampagne unterstützt Heribert Hirte als Vorsitzender des Gesprächskreises in der Unionsfraktion ausdrücklich. Außerdem befürwortet er die Idee eines überregionales, religionsübergreifenden Radiosenders, um die Botschaft des Friedens überall im dem afrikanischen Land zu verbreiten. Mehr dazu finden Sie in unserer Pressemitteilung zu dem Thema.

Der Stephanuskreis der CDU/CSU-Fraktion kümmert sich um verfolgte Christen und die Religionsfreiheit in aller Welt. Mit großer Vorfreude habe ich den Vorsitz übernommen. Was ich zu dem Thema zu sagen habe, können Sie hier in meiner ersten Pressemitteilung zu der Problematik lesen.