Zur Prüfung der umstrittenen Wahl des Aufsichtsratsvorsitzenden der Kölner Stadtwerke habe ich das Handelsregister eingeschaltet. Dazu berichtete am 27. August 2018 der Kölner Stadtanzeiger. Ich halte die Wahl für unrechtmäßig, da die Leitung des Gremiums bei einem Vertreter der Anteilseigner liegen muss, also einem vom Stadtrat entsandten Mitglied. Umso mehr begrüße ich den jetzigen Entschluss der Oberbürgermeisterin und der Fraktionsvorsitzenden, sich auf einen gemeinsamen Kandidaten zu einigen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok