Heute wird die Bundesregierung ihre Stellungnahme zum Sondergipfel des Europäischen Rates am 29. April 2017 dem Deutschen Bundestag vorlegen. Vor diesem Hintergrund fordere ich, Rechtsfragen auf EU- und nationaler Ebene schon frühzeitig zu klären, denn so kann für die Wirtschaft frühzeitig die dringend benötigte Planungssicherheit geschaffen werden – insbesondere für Kapitalgesellschaften und haftungsbeschränkte Partnerschaften (insbesondere Anwaltskanzleien) englischen Rechts, die ihren Verwaltungssitz in Kontinentaleuropa haben.

Lesen Sie dazu meine Pressemitteilung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok