Im Kölner Stadtrat mehren sich Stimmen, die die Bürger über den geplanten Ausbau der Ost-West-Achse in der Innenstadt entscheiden lassen wollen. Das Beispiel Godorfer Hafen hat jedoch gezeigt, dass eine direkte Bürgerbeteiligung nicht auf genügend Resonanz stößt. Meiner Ansicht nach muss man sich außerdem klar machen: Würde man dasselbe Quorum wie beim Godorfer Hafen bei einer Befragung zur Ost-West-Achse anwenden, könnte die Entscheidung im schlimmsten Fall von sechs Prozent der Kölner gefällt werden. Lesen Sie dazu hier meine vollständige Pressemitteilung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok