"Die Verfolgung der Christen weltweit hat nach Darstellung der international agierende evangelikale Organisation Open Doors erneut stark zugenommen", schreibt die B.Z. und berichtet auch über die Reaktion des Stephanuskreises: "Der Stephanuskreis der CDU/CSU-Bundestagsfraktion bewertet den aktuellen Bericht als besorgniserregend." Den gesamten B.Z.-Artikel lesen Sie hier online.

Im Gespräch mit dem Domradio habe ich zudem gesagt, dass die Zahlen, die Open Doors liefert, durchaus umstritten seien, da die Erhebung mit Schwierigkeiten verbunden sind. Weder die Evangelische noch die Katholische Kirche führt beispielsweise solche Zahlen auf. Aber die Indikatoren, die wir in der ganzen Welt erleben, und die sich auch mit den Rückmeldungen bei uns decken, sind, dass die Verfolgung von Christen zunimmt. Lesen Sie den ausführlichen Bericht auf Domradio.de.

Das christliche Medienmagazin pro zitiert mich unter anderem mit den Worten: "Wir müssen diese Verfolgung von Christen noch ernster nehmen. Keine Nation darf ihren Bürgern den Glauben diktieren. Erst recht nicht, wenn es laut Verfassung eine säkulare und pluralistische Demokratie ist."

Die Tagespost schreibt: "Hirte warb dafür, sich die Maxime des katholischen Geistlichen Jacques Mourad zu eigen zu machen, der vor knapp einem Monat im Stephanuskreis zu Gast war: (...) Der Weg zum Frieden führt nur über den Dialog."

Einen guten Überblick über die unterschiedlichen Meinungen zum Weltverfolgungsindex von Open Doors liefert die Deutsche Presse Agentur (dpa). T-online.de hat den Bericht veröffentlicht. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok